Heilwirkungen – A

In vielen Fällen konnte zwar, auch nach streng wissenschaftlichen Gesichtspunkten, eine entsprechende Heilwirkung nachgewiesen werden, aber in einigen Fällen ist die mögliche Wirkung nicht nachgewiesen beziehungsweise rein spekulativer Natur.

Diese Abteilung enthält Heilpflanzen mit Buchstabe – A: wie Acker-Schachtelhalm, Adonisröschen, Akelei, Alant, Alpenveilchen, Alraunen, Aronstab, Artischocke, Andorn, Angelika (Engelwurz), Anis, Apfel, Arnika.

Pflanze Heilwirkung
Acker-Schachtelhalm Wundheilung, blutstillende Kraft, Rheuma, Gicht, Nieren, Harnwege, Ödeme, chronischer Husten
Adonisröschen Herzinsuffizienz
Akelei Nervosität, Schwächezustände, Hautkrankheiten
Alant Husten
Alpenveilchen Zyklusstörungen
Alraunen sehr giftig, Tod durch Atemlähmung
Aronstab Mund-, Rachen- und Kehlkopfschleimhäute, Heiserkeit, Schleimbildung, Husten, Magen, Darm
Artischocke Leber, fördert die Fettverdauung durch Anregung der Galle, hemmt die Cholesterinbildung im Blut
Andorn Schleimlösend und galletreibend
Angelika (Engelwurz) Magen-Darm, Rheuma, Bronchitis
Anis Husten, Krämpfe, Koliken, Blähung
Apfel Magen-Darm
Arnika Wundheilung, Herz, Rheuma