Ginseng

Ginseng (Panax ginseng) – Beschreibung: Der Panax erreicht etwa eine Größe von 80 cm, er hat langgestielte, fünffingrige Blätter und kleine weißlich-grüne in Dolden stehende Blüten, die später scharlachrote Beeren bilden.

Inhaltsstoffe: Ginseng enthält Panaxsäure, Panacen (ähterisches Öl), Vitamin B1 und B2, östrogene Stoffe, Panaquilon (Glykosid), Ginsenin (Glykosid), wasserlösliche Polysaccharide, Polyine, Schwefel und Triterpensaponine.

Verwendete Pflanzenteile: Wurzel.

Ginseng Wirkung und Anwendung: Ginsengpräparate sind als Tonikum und Geriatrikum im Handel. Ginseng wird angewendet als Stärkungs- und Kräftigungsmittel bei Müdigkeits- und Schwächegefühlen sowie bei nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit (siehe auch Deutsches Arzneibuch oder Europäisches Arzneibuch). Ginseng-Präparate sind als Phytopharmaka zwar gering an Nebenwirkungen, jedoch in ihrer Wirksamkeit begrenzt. Bei Symptomen wie dauerhafter Müdigkeit und Schwäche müssen in jedem Fall ernsthafte Krankheiten durch einen Arzt ausgeschlossen werden. Liegt eine schwere Erkrankung vor, kann diese nicht ausschließlich mit Ginseng behandelt werden.

Ginseng Wirkung und AnwendungMeistens erhält man die Ginsengwurzel als Fertigpräparat. Wenn man die Ginsengwurzel erhalten kann, kann man sie als Tee oder Pulver verwenden.

Ginseng wird zu einer Vielzahl von Produkten verarbeitet. An erster Stelle steht Tee (Ginseng Tee), einmal als Instant-Pulver in Portionstütchen und dann als dickes, sirupähnliches Konzentrat, das bitter schmeckt und traditionell mit Honig gesüßt wird. Mit Alkohol aufgesetzt ergibt Ginseng einen wohlschmeckenden Schnaps. Ginseng-Kapseln und Ginseng-Seife sind weitere Produkte. Laut einer Untersuchung ist roter Ginseng das bei Touristen beliebteste Mitbringsel aus Korea. Eine neuere Entwicklung aus Korea ist der Zusatz von Ginseng in Kaffee. Der sogenannte Ginsengkaffee wird in Fernost und auch in Europa als Alternative zu herkömmlichen Kaffee herangezogen. Bei einem hohen Kaffeekonsum setzt man mit Ginsengkaffee auf die beruhigende Wirkung des Ginseng, welcher die Nerven schont. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass das Koffein die Wirkung des Ginseng unterdrückt. Mediziner vermeiden die gleichzeitige Einnahme von Ginseng und Koffein.

Heilwirkung: Ginseng wirkt herzstärkend, tonisierend, stimulierend, immunstimulierend und hilft bei anregendes Herz- und Kreislaufmittel, Aphrodisiakum, Tonikum. Außerdem hilft gegen Rekonvaleszenz, Wechseljahrsbeschwerden, Anämie, Arteriosklerose, Gedächtnisschwäche, Steigerung der Leistungsfähigkeit, Stärkung der Libido, Regulierung des Blutzuckerspiegels, Förderung der Wundheilung, Beschleunigung der Regenerationsfähigkeit des Gewebes, nach Vergiftungen,