Enzian

Enzian (Gentiana lutea) – Beschreibung: Der Gelbe Enzian ist eine 50 bis 140 cm hohe, graugrüne, kräftige mehrjährige krautige Pflanze. Die Blätter sind kreuzweise gegenständig und mit fünf bis sieben bogenförmigen Nerven versehen. Die goldgelben, gestielten Blüten stehen in einer drei- bis zehnblütigen Trugdolde, welche in den Achseln der Hochblätter wachsen.

Die Pflanze wächst sehr langsam und blüht erst mit zehn Jahren, kann aber 40 bis 60 Jahre alt werden. Die Blüten sind im Vergleich zu anderen Enzian-Arten sehr einfach gebaut. Der Nektar wird offen dargeboten.

Inhaltsstoffe: Enzian enthält Bitterstoff, Gerbstoff, Gerbsäure, Gentianose, Gentiopikrin, Inulin, Schleim, Zink.

Verwendete Pflanzenteile: Wurzel.

Enzian Wirkung und AnwendungEnzian Wirkung und Anwendung: Man kann den Enzian als Tee trinken oder als Tinktur einnehmen.

Der gelbe Enzian wird auch als Fiebermittel benutzt, aber vor allem ist er eines der besten bitteren und verdauungsanregenden Tonika. Er hilft bei Müdigkeit, Untergewicht, Blutarmut, Appetitmangel in der Rekonvaleszenz. In der Volksmedizin gegen Fieber, Gicht, Hypochondrie, Malaria, Darmparasiten und Alkoholismus. Einzian hilft auch bei Verdauungsschwäche und Völlegefühl.

Da bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren die Anregung der Magensäureproduktion das Krankheitsbild verschlechtert, ist die Anwendung von Enzianwurzelzubereitungen kontraindiziert.

Nicht verwenden während Schwangerschaft und Stillzeit.

Heilwirkung: Enzian wirkt antibakteriell, tonisierend und hilft bei Fieber, Schnupfen, Appetitlosigkeit, Blutarmut, Ohnmacht, Verdauungsschwäche, Magenbeschwerden, Sodbrennen, Verstopfung, Rheuma, Herzbeschwerden, Kalte Hände und Füsse, Menstruationsfördernd, Schwindel und Krampfadern.