Heilpflanzen und Heilkräuter: Blasentang

Gesundheitliche Vorteile und Heilwirkung

Heilfplanzen: Blasentang, Wirkung, Beschreibung, Inhaltsstoffe, Verwendete Pflanzenteile, Heilwirkung, Anwendung

Blasentang - Beschreibung: Die stark variierende Makroalge wird zwischen 30 cm und 100 cm lang. Sie besteht aus dem Thallus und einer Haftplatte. Die Farbe des Thallus variiert von olivgrün bis schwarzbraun. Kennzeichnend und namensgebend sind die paarig angeordneten Gasblasen, die der Pflanze Auftrieb im Wasser geben. Bei Ebbe schützt sich der Blasentang mit einer Schleimschicht vor Austrocknung.

Inhaltsstoffe: Blasentang enthält Schleimstoffe, Algin, Mannitol, Beta-Carotin, Vitamin C, Violaxanthin, Zeaxanthin, Jod, Brom, Kalium, Eisen, ätherische Öle und sonstige Mineralstoffe.

Verwendete Pflanzenteile: Algenblätter.

Wirkung von Blasentang und Anwendung: In Japan wird die Alge gewöhnlich als Gemüse serviert. In Europa wird Blasentang in der Lebensmittelindustrie als Zusatz und Aromastoff verwendet.

Aufgrund seines hohen Jodgehaltes wurde Blasentang lange zur Kropfbehandlung eingesetzt. Des Weiteren findet er Anwendung bei der Linderung von Beschwerden, die durch rheumatische Arthritis verursacht werden. Da vermutet wurde, dass die Wirkstoffe des Blasentangs den Grundumsatz erhöhen, wurde er seit der Mitte des 19. Jahrhunderts auch zur Behandlung von Adipositas eingesetzt. Noch heute ist Blasentang daher Bestandteil vieler Schlankheitsmittel. Des Weiteren wird Blasentang bei Behandlung von Sodbrennen und als Abführmittel genutzt. Gegenanzeigen für den Einsatz von Blasentang sind Schilddrüsenüberfunktion, Herzerkrankungen und Schwangerschaft.

Heilwirkung: Blasentang hilft bei Arteriosklerose, Extreme Schweissbildung, Fettsucht, Kropf, Morbus Basedow, Stoffwechselerkrankungen; bei Schildrüsenunterfunktion, für Abmagerungskuren und hat eine Abführende und Schleimhautbedeckende Wirkung.